Kultur im Gewölbekeller

Unser vielfältiges Programm

… für Alle. Ob Rezitation, Satire, Theatersolo, Jazz- und Popmusik-Konzert, Schauspiel, Sommer oder Weihnachtskonzert – es ist immer ratsam, sich schnell um Karten zu kümmern!

Programm  Januar – Juni 2018

Datum/Zeit Veranstaltung
Montag

29. Jan. 2018
19:30


VOGELFREI

Ein Soloabend von und mit Johannes Conen

Johannes Conen singt Francois Villon in freier Nachdichtung von PAUL ZECH. Ein auf sanfte Art unter die Haut gehender Abend. Virtuoses Gitarrenspiel, einfühlsamer Gesang und Text gehen eine wunderbare Symbiose ein.
„Die Balladen und Lieder des François Villon sind ein unvergängliches Zeugnis der Weltliteratur. Nie zuvor und auch später nicht mehr sind in der französischen Dichtung Liebe und Hass, Tod und Vergänglichkeit, Laster und Ausschweifung so unmittelbar frech, humorvoll, und zugleich so erschütternd Sprache geworden.“

Johannes Conen ist ein außerordentlich vielseitiger Künstler als Maler, Sänger, Designer, Schauspieler und Intendant. Engagements u. a. an den bekannten Opern in Berlin, Wien, Nürnberg und Leipzig folgten sowie über 10 Jahre eine Professur in Trier. Wir erleben ihn zusammen mit der Schauspielerin Martina Roth mit ihren gemeinsam entwickelten „bewegtbildtheaterproduktionen“.

Es erwartet uns ein außergewöhnlicher Abend, der allen unvergesslich bleiben wird.

Veranstalter: Förderverein Haus Letmathe

Mittwoch

21. Feb. 2018
19:30


PUSH-UP, PILLEN & PROSECCO

Ein Comedy-Abend mit Maria Vollmer

Was fängt eine Frau mit dem Leben an, wenn sie nicht mehr als Teenager durchgeht, bis zur Rente aber noch eine Weile durchhalten muss? Selbst im fünften Lebensjahrzehnt hat sie atemberaubend auszusehen – Barbie schafft’s ja auch! –, der Mann an ihrer Seite aber wird so runzlig wie ein chinesischer Faltenhund – und träumt nachts schon mal von Pflegekräften aus Thailand. Gleichzeitig pubertieren die eigenen Söhne und schleppen Eroberungen nach Hause, die sehr an die kleine Schwester von Daniela Katzenberger erinnern…

Um im Strudel der Hormone nicht unterzugehen, absolviert Maria Vollmer in ihrem neuen Programm einen Marathon an Selbstfindungskursen. Sie lässt sich entschlacken und wiedergebären. Sie atmet sich ins Nirwana. Und kommt mit einer ausgesprochen beruhigenden Erkenntnis von dort zurück, denn sie weiß jetzt: Hinterm Eisprung geht es weiter! Weder nackt noch ungeschminkt, dafür aber offen und schonungslos schildert, tanzt und besingt Maria Vollmer die erlebnisreiche Übergangsphase zwischen Minirock und Birkenstock, Kamasutra und Klosterfrau, Rock’n’Roll und Rheumadecke.

Veranstalter: Förderverein Haus Letmathe

Dienstag

13. Mrz. 2018
19:30


FOLK, CHANSONS, BLUES UND LIEDER

Mit Alexandre Zindel

Seltenes Instrument – außergewöhnliche Stimme! Alexandre Zindel ist der einzige professionell tourende Autoharpspieler (Volkszitherspieler) und Sänger in Deutschland. Er kombiniert dieses faszinierende, von der Zither abstammende Folk-Instrument mit einer feinen, charaktervollen Stimme in einem abwechslungsreichen Solo-Programm bekannter Folksongs, Chansons, Blues und Lieder. Geschichten in Deutsch, Französisch und Englisch von langer Tradition und zeitloser Schönheit. Sein melodiöser Stil und inniger Vortrag sind von der Presse hoch gelobt worden – ebenso wie seine charmante und informative Moderation. Neue Klangwelten – ein einmaliges Erlebnis!

Die Autoharp ist ein 36-saitiges Folkinstrument, das in Deutschland erfunden wurde und einmal Volkszither hieß. Sie klingt wunderbar voll wie zwei Gitarren und dann wieder zart wie eine Zither. Einzig in den USA hat sie Verbreitung gefunden. In Deutschland ist sie weitgehend unbekannt.

Veranstalter: Förderverein Haus Letmathe

Dienstag

17. Apr. 2018
19:30


LIEDER UND ARIEN

Mit Solisten des Jugendkonzertchores der Chorakademie Dortmund

Der Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund, Europas größter Singschule, ist eine Talentschmiede für junge Sängerinnen und Sänger und bringt immer wieder herausragende Gesangssolisten hervor. Im vergangenen Jahr konnte sich das Ensemble über zehn erste Plätze und diverse Sonderpreise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ freuen. Die jungen Sängerinnen und Sänger im Alter von 13 bis 17 Jahren sind an diesem Abend erneut im Haus Letmathe zu erleben. Mit Liedern und Arien unterschiedlichster Epochen für Gesang und Klavier werden sich die Jugendlichen dabei solistisch mit einem sehr abwechslungsreichen und kurzweiligen Programm präsentieren.

Veranstalter: Förderverein Haus Letmathe

Mittwoch

16. Mai. 2018
19:30


IRISH FOLK

Mit An Seisiún

Reif für die Insel? Lust auf einen Abend wie in einem irischen Pub – mit der Band „An Seisiún“? An Seisiún aus Hemer verspricht eine wunderbare Musik-Session, oder einfach auf Gälisch: an seisiùn. Erleben sie den Geist der „Grünen Insel“ mit Ihren Reisebegleitern Anna Gorhuis (Bodhran, Fiddle, Gesang), Arnold Köhler (Banjo, Flute, Mandoline, Gesang, Whistles) und Detlef Rademacher (Gesang, Gitarre). Sie kennen die erfrischend andere Insel und die melancholische Seele des irischen Volkes. So gut, dass sie sogar vor Ort (mit)spielen. In irischen Pubs. Das zeugt von Qualität!

Das zeigt, dass „An Seisiún“ die ganze Bandbreite an ursprünglicher irischer Volks- und Pub-Musik drauf hat. So präsentiert „An Seisiún“ Irish Folk in verschiedenen Variationen von melancholisch bis rockig, und man merkt dem Trio vom Sauerländer Felsenmeer an, wieviel Spaß es an Folk-Musik hat. Sein Ziel: die Zuhörer mitreißen.

Veranstalter: Förderverein Haus Letmathe

Mittwoch

06. Jun. 2018
19:30


AUF GOETHES SPUREN

Ein Lichtbildervortrag von Anne-Marie und Arnold a Campo

„Mir ist jetzt nur um die sinnlichen Eindrücke zu tun, die kein Buch, kein Bild gibt.“(Goethe) Anne-Marie und Arnold a Campo wanderten 650 Kilometer auf den Spuren der „Italienischen Reise“ Goethes von München nach Venedig. Sie lassen mit Bildern und Zitaten ihre und Goethes Eindrücke und Erlebnisse lebendig werden.

An diesem Abend werden Anne-Marie und Arnold a Campo als Fortsetzung der Vortragsreihe über Hermann Hesse und Theodor Fontane Eindrücke einer Wanderung wiedergeben, die sie auf den Spuren von Goethes „Italienischer Reise“ von München bis Venedig gewonnen haben. Sie lassen mit Bildern und Zitaten ihre und Goethes Erlebnisse lebendig werden.

Die Italienische Reise Goethes wurde bereits früh von seinen Biographen als Zäsur im Leben des Dichters verstanden.

Goethes Entschluss, nach Italien zu gehen, entsprang dem Drang, sich aus der tiefen Krise zu retten, die ihn seit Jahren quälte. Es war die Krise des reifen Mannes, der die Kräfte und Ideen seiner Jugend aufgezehrt hatte. Goethe begründet mit der Italienischen Reise sozusagen die moderne Bildungsreise, die Verbindung von Natur und Kultur.

Mit dieser Reise beginnt das Zeitalter der Klassik.

Wir dürfen uns auf einen interessanten, abwechslungsreichen und mit vielen Überraschungen gespickten Lichtbildvortrag freuen.

Veranstalter: Förderverein Haus Letmathe

Unser Programm als PDF-Datei zum Download: 1. Halbjahr 2018

Archiv: 2. Halbjahr 2017,1. Halbjahr 2017, 2. Halbjahr 2016, 1. Halbjahr 2016, 2. Halbjahr 2015

Vorverkauf für alle Veranstaltungen nur an drei Tagen: Montag, 8. Januar, bis Mittwoch, 10. Januar 2018
Bücherei-Zweigstelle Letmathe,
Hagener Straße 62
montags und freitags 10.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr
dienstags und mittwochs 15.00 – 18.00 Uhr

Restkarten erhältlich bei: “Die kleine Buchhandlung”, Hagener Straße 19, 58642 Iserlohn

Reservierung  telefonisch ab 9 Uhr
zu den Öffnungszeiten der Bücherei-Zweigstelle Letmathe, Telefon 02374 / 85 28 80

Eintrittspreise
Für ALLE Veranstaltungen 12,- €

Einlass für alle Veranstaltungen:
1/2 Stunde vor Beginn der Veranstaltung