VOGELFREI

Datum: Montag

29. Jan. 2018
Uhrzeit: 19:30

VOGELFREI

Ein Soloabend von und mit Johannes Conen

Johannes Conen singt Francois Villon in freier Nachdichtung von PAUL ZECH. Ein auf sanfte Art unter die Haut gehender Abend. Virtuoses Gitarrenspiel, einfühlsamer Gesang und Text gehen eine wunderbare Symbiose ein.
„Die Balladen und Lieder des François Villon sind ein unvergängliches Zeugnis der Weltliteratur. Nie zuvor und auch später nicht mehr sind in der französischen Dichtung Liebe und Hass, Tod und Vergänglichkeit, Laster und Ausschweifung so unmittelbar frech, humorvoll, und zugleich so erschütternd Sprache geworden.“

Johannes Conen ist ein außerordentlich vielseitiger Künstler als Maler, Sänger, Designer, Schauspieler und Intendant. Engagements u. a. an den bekannten Opern in Berlin, Wien, Nürnberg und Leipzig folgten sowie über 10 Jahre eine Professur in Trier. Wir erleben ihn zusammen mit der Schauspielerin Martina Roth mit ihren gemeinsam entwickelten „bewegtbildtheaterproduktionen“.

Es erwartet uns ein außergewöhnlicher Abend, der allen unvergesslich bleiben wird.

Veranstalter: Förderverein Haus Letmathe